Das Fantasy Filmfest

Fantasy Filmfest

Wussten Sie, dass das Fantasy Filmfest jedes Jahr im Sommer durch acht deutsche Städte tourt? Dieses Genre-Filmfestival ist, was es so interessant macht, international. 1987 wurde es in Hamburg gegründet.

Unter einem Filmgenre versteht man einen Gruppe von Filmen, die unter einem speziellen Aspekt einige Gemeinsamkeiten aufweisen. Im Falle des Fantasy Filmfestes liegt dieser Genre bei den "fantastischen" Filmen. Feste Programmteile dieses Festivals liegen in den Bereichen Horror, Science Fiction und Thriller. Doch Ihnen, als Besucher, wird noch mehr geboten. So gibt es neben den zuvor genannten Genren auch noch die Bereiche Anime, Schwarze Komödien und natürlich den Fantasy Bereich. Die verschiedenen Sektoren, in die das Filmfest gegliedert ist, variieren während der Festivaljahre.

Das "Selected Features" stellt das Hauptprogramm dar. Hier werden Filme aus dem Genre- und Independent Bereich aus Europa und Amerika gezeigt. Weitere Themengebiete sind neben den Selected Features auch "Focus Asisa" (Filme aus asiatischen Kinos), "Midnight Madness" (exteme, bizarre Splatter-, Trash- und Horrofilme) und die "Get Shorty" (Kurzfilme).

2006 wurde der Publikumspreis für Filme aus dem "Fresh Blood" (Regisseure die ihre Debüt- oder einen Zweitfilm gedreht haben) eingeführt.

Bei einigen Filmen können Sie, als Besucher, die Möglichkeit nutzen, mit eingeladenen Regisseuren, Produzenten und Schauspielern persönlich über den Film zu sprechen oder erhalten eine Filmeinführung. Dies ist meist in Hamburg oder Berlin möglich.

Die gezeigten Filme werden, bis auf ein paar Ausnahmen, im Originalton gezeigt. Nur bei ausländischen Filmen, die nicht in englischer Sprache gedreht wurden, gibt es einen englischen, selten einen deutschen, Untertitel. Pro Jahr werden ungefähr 70 verschiedene Filme, parallel in mehreren Städten gezeigt.

Seit 2003 gibt es eine Miniausführung des Festivals. Die "Fantasy Filmfest Nights", was über zwei Tage andauert. 20100 machten die Filmfest Nights in sieben deutschen Städten halt. Hierzu zählten neben Köln auch Hamburg, Berlin, Nürnberg, Stuttgart, München und Frankfurt. Einmalig waren die "Focus Asia Nights". Sie wurden im Herbst 2007 in ausgewählten deutschen Städten veranstaltet. In dieser eigenständigen Veranstaltung wurden Filme aus dem Festivalprogramm "Focus Asia" mit acht aktuellen Filmen aus den asiatischen Kinos gezeigt. Es ist vorerst nicht geplant, dass es die "Focus Asia Nights" noch einmal geben wird.

Weitere Infos